Skip to main content

I. Verantwortliche Stelle, Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

 

MUUME AG

Alte Steinhauserstrasse 1
6330 Cham/Zug
Schweiz

E-Mail dataprotectionping@muumepong.com
Telefon
+41 41 511 18 50

[im Folgenden: „Verantwortlicher“ oder „MUUME“]

 

Der Verantwortliche hat

 

Herrn Michael Endres

HütteLAW AG

Alte Steinhauserstrasse 1

6330 Cham

Schweiz

E-Mail dataprotectionping@muumepong.com

[im Folgenden: „Datenschutzbeauftragter“]

 

zum Datenschutzbeauftragten bestellt.

 

II. Vertreter innerhalb der EU

Der Verantwortliche hat

 

MUUME GmbH

Stendaler Str. 4

10559 Berlin

Deutschland

E-Mail dataprotectionping@muumepong.com

Telefon +49 30 120 869 96

 [im Folgenden: „EU-Vertreter“]

 

zum Vertreter innerhalb der Europäischen Union bestellt.

 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Diese Datenschutzerklärung informiert über MUUMEs Umgang mit personenbezogenen Daten der Nutzer (im Folgenden auch „Betroffene“ oder „Sie“) der MUUME Webseiten („Webseite“) oder MUUME Apps („App“).

Nutzer der Webseite und App kann jede als Verbraucher handelnde natürliche Person sein („Verbraucher“), gemäß den jeweils geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen von MUUME, sowie jede gewerblich, unternehmerisch oder auf sonstige Weise zu kommerziellen Zwecken tätige natürliche oder juristische Person sein („Händler“) – wobei sich personenbezogene Daten nur auf natürliche Personen beziehen –, gemäß den jeweils geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für Händler von MUUME.

MUUME erhebt und nutzt personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der Webseite und der Apps, sowie der Durchführung der darüber angebotenen Dienstleistungen erforderlich ist. Soweit kein gesetzlicher Erlaubnistatbestand zur Datennutzung greift, erfolgt die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten nur nach Ihrer Einwilligung.

 

 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Vorbereitung und Erfüllung eines Vertrages

Sofern nicht anders bestimmt, erhebt und nutzt MUUME personenbezogene im Rahmen der Vorbereitung und Erfüllung der mit den einzelnen Betroffenen abgeschlossenen, von MUMMEs allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen geregelten Verträgen. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Grundlage ist also Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Falls Sie die Angabe der dafür erforderlichen personenbezogenen Daten verweigern, könnten Ihnen MUUMEs Dienstleistungen nur beschränkt oder gar nicht zur Verfügung stehen.

 

Rechtliche Verpflichtung

Des Weiteren ist es möglich, dass MUMME rechtlichen Verpflichtungen (z. B. hinsichtlich der Bereitstellung von Diensten zur Speicherung von Zahlungsmitteln) unterliegt, zu deren Erfüllung personenbezogene Daten erhoben und genutzt werden müssen.

 

Berechtigtes Interesse

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von MUUME oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 

 

Einwilligung

Sofern keine der vorgenannten Tatbestände anwendbar ist, erhebt und nutzt MUUME personenbezogene Daten nur nach vorheriger Einwilligung durch den Betroffenen.

 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Dies bedeutet, dass z. B. personenbezogene Daten, die zum Zwecke der Vorbereitung und Erfüllung eines Vertrages erhoben wurden, nach Beendigung des Vertrages gelöscht werden.

Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

4. Datenübertragung in die Schweiz

Der Verantwortliche hat seinen Sitz in der Schweiz. Deswegen erfolgt die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Daten (auch) in der Schweiz gem. der Angemessenheitsentscheidung der Europäischen Kommission Nr. 2000/518/EG.

 

IV. Datennutzung in allgemeiner Form

1. Datennutzung beim Aufrufen der Webseite

Wenn Sie die Webseite besuchen oder App aufrufen, erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden dabei erhoben:

(1)   Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2)   Das Betriebssystem des Nutzers

(3)   Den Internet-Service-Provider des Nutzers

(4)   Die IP-Adresse des Nutzers

(5)   Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Datenerhebung bei Registrierung

Wenn Sie sich auf der Webseite oder App registrieren (d.h. ein Nutzerkonto erstellen), um das gesamte Angebot an Dienstleistungen von MUUME in Anspruch nehmen zu können, werden folgende Daten erhoben: Vorname, Nachname, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, Land, Geburtsdatum, Rechnungsdaten, Kreditkartennummer, Bankverbindung.

Sofern es sich bei dem Händler um eine juristische Person handelt, werden folgende personenbezogene Daten der vertretungsbefugten Personen, zuständigen Sachbearbeiter und/oder wirtschaftlich Beteiligten erhoben: Name, Nachname, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift, Land.

Zweck der Datenerhebung ist es, MUUME und MUUMEs Geschäftspartnern die Erbringung der angebotenen Dienstleistungen im Einklang mit den einschlägigen rechtlichen Vorschriften zu ermöglichen. Dazu gehört beispielsweise die Durchführung von ausführlichen Identitätskontrollen im Auftrag der mit MUUME kooperierenden Zahlungsdienstanbieter und die Weiterleitung an Händler von Bestell- und Bezahldaten zu einzelnen Kaufvorgängen.

Weitere Einzelheiten zur Datenerhebung bei Registrierung ergeben sich aus den jeweils geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen von MUUME für Verbraucher und für Händler.

 

3. Datenerhebung bei Kontaktanfragen

Wenn Sie über die Webseite eine Kontaktanfrage (z. B. Supportanfrage) an MUUME schicken oder einen Termin mit einem MUUME Vertragshändler vereinbaren, können folgende Daten erhoben werden: Name, Nachname, E-Mail-Adresse. Näheres ergibt sich aus den Hinweisen innerhalb der Kontaktformulare oder -masken.

 

4. Datenerhebung bei Herunterladen der App

Wenn Sie die MUUME App über die Webseite herunterladen, werden folgende Daten erhoben: Name, Nachname, E-Mail-Adresse.

 

5. Ortung über App

Nutzer, die die MUUME App auf einem mobilen Endgerät installiert haben, haben die Möglichkeit, in die Ortung des Endgeräts einzuwilligen. Dies bedeutet, dass MUUME nachverfolgen kann, an welchem Ort sich das Endgerät befindet und dem Nutzer dadurch standortbasierte Angebote anzeigen kann. Der Nutzer kann jederzeit durch Betätigen der entsprechenden Schaltfläche die Ortung durch MUUME unterbinden.

Sollte der Nutzer jedoch die Ortung nicht zulassen bzw. seine Einwilligung widerrufen, könnten ihm möglicherweise die Dienste von MUUME nur eingeschränkt oder gar nicht zu Verfügung stehen.

  

6. Marktforschung und Statistik

MUUME verarbeitet die erhobenen Daten in anonymer bzw. pseudonymisierter Form zum Zwecke der Marktforschung und Statistik. Dies heißt, dass Angaben zur Nutzung der MUUME Dienstleistungen durch Nutzer erfasst werden, die zu statistischen Zwecken verarbeitet werden, ohne dass Informationen über natürliche Personen davon betroffen sind. Dazu werden die erhobenen und verarbeiteten Daten und Werte in Kategorien nach geographischer Herkunft, Marktsegment, monatliche bzw. jährliche Ausgaben über MUUME, Sprache und Altersklasse zusammengefasst. In keinem Fall werden Daten so erhoben, dass ein Rückschluss auf natürliche Personen möglich ist. Insbesondere werden keine Namen, Nachnamen, Kontaktdaten, IP-Adressen oder andere eindeutige Angaben zum Zwecke der Marktforschung und Statistik erhoben oder verarbeitet.

 

V. Verwendung von Cookies

MUUME setzt über die Webseite (nicht jedoch über die App) Cookies auf das Endgerät des Nutzers, um die eigenen Dienste für den Nutzer attraktiver zu gestalten. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Rufen Sie eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Grundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

a) Eigene Cookies von MUUME

In den von MUUME eingesetzten Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt: 1) Spracheinstellungen; 2) Log-In-Informationen.

Dabei handelt es sich um sog. „technisch notwendigen“ Cookies, die benötigt werden, um die Funktionsfähigkeit der Webseite zu gewährleisten. Falls Sie das setzen solcher Cookies durch entsprechende Browsereinstellung verhindern, könnten Ihnen die Dienste von MUUME nur eingeschränkt oder gar nicht zu Verfügung stehen.

b) Cookies von Drittanbietern

Google Analytics

„Google Analytics“ ist ein Werbeanalysedienst der Google Inc. Die durch den Google Analytics Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung der Webseite durch den Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. MUUME wendet dabei die sog. „IP-Anonymisierung“ an, d.h. die IP-Adresse der Nutzer von Google wird innerhalb der EU- und EWR – Staaten gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die IP-Adresse ungekürzt an die Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt. Google verwendet diese Informationen, um das Nutzerverhalten auf der Webseite auszuwerten, Statistiken zu erstellen und weitere mit der Webseiten- und Internetnutzung verbundenen Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die IP-Adresse, die im Rahmen von Google Analytics über den Browser übertragen wird, wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass die Speicherung von Cookies stets verhindert wird. Allerdings kann MUUME in diesem Fall nicht gewährleisten, dass Ihnen alle Funktionen der Webseite uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Des Weiteren können Sie die Erstellung und Verarbeitung von Daten, die auf die Google-Analytics Cookies basieren (inkl. IP-Adresse) dadurch verhindern, dass Sie das dafür vorgesehen Browser-Plugin von Google installieren (verfügbar unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout). Alternativ zum Browser-Plugin können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Werden die Cookies vom Endgerät gelöscht, muss der Link erneut angeklickt werden.

 

VI. Newsletter und Werbemitteilungen anderer Art

Über MUUME kann der Nutzer E-Mail Newsletter oder in-App Mitteilungen direkt an das eigene MUUME Konto erhalten („Push Notifications“). Um den Newsletter von MUUME zu erhalten, müssen Nutzer Ihre Email-Adresse in das dafür vorgesehen Feld auf der Webseite oder App eingeben, bzw. einen Haken in das dafür vorgesehene Feld setzen, falls sie Ihre E-Mail-Adresse bereits (z. B. bei Erstellung eines Nutzerkontos) angegeben haben. Um in den Erhalt von Push Notifications einzuwilligen, müssen Nutzer - bei oder nach Erstellung eines Nutzerkontos - einen Haken in das dafür vorgesehene Feld in der App setzen. Bei Einwilligung in den Erhalt von E-Mail Newslettern erhält der Nutzer daraufhin eine automatische Bestätigungsmail, die einen Link beinhaltet. Durch Anklicken des Links oder Eingabe in die Adressleiste des Internetbrowsers wird die Anmeldevorgang für den Erhalt des Newsletters abgeschlossen (double opt-in Verfahren). Daraufhin erhält der Nutzer eine automatische Bestätigungsmail, die einen Link beinhaltet. Durch Anklicken des Links oder Eingabe in die Adressleiste des Internetbrowsers wird die Anmeldevorgang für den Erhalt des Newsletters abgeschlossen (double opt-in Verfahren).

Sie können jederzeit dem Erhalt sämtlicher Arten von Newslettern widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen (d.h. bspw. die Kosten des Internetproviders) entstehen. Durch die Einwilligung in den Erhalt des Newsletters oder der Push Notifications wird MUUME Ihnen interessante Angebote von MUUME und der Geschäftspartner von MUUME zusenden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Durch das Setzen eines Hakens bei der Anmeldung bzw. Bestellung können Sie in den Erhalt von Newslettern einwilligen. Dieser Einwilligung kann jederzeit durch Anklicken des „Unsubscribe“- Links, der in jedem Newsletter enthalten ist, widersprochen werden.

MUUME kann Nutzern darüber hinaus auch ohne ausdrückliche Einwilligung E-Mail-Newsletter über Angebote senden, die den von Nutzern bereits über MUUME bestellten Waren oder Dienstleistungen ähneln, sofern sie dem Erhalt solcher Newsletter nicht widersprochen haben und die dafür verwendete E-Mail-Adresse aufgrund eines vorausgegangenen Kaufs MUUME vorliegt. Nutzer können jederzeit dem Erhalt solcher Newsletter durch Anklicken des „Unsubscribe“- Links, der in jedem Newsletter enthalten ist, widersprechen. In diesem Fall ist § 7 Abs. 3 UWG Grundlage der Verarbeitung.

 

VII. Empfänger der personenbezogenen Daten

MUUME arbeitet mit verschiedenen Geschäftspartnern zusammen, um Nutzern die bestmöglichen Dienste anbieten zu können. Unter Umständen bedeutet dies, dass personenbezogene Daten der Nutzer an solche Geschäftspartner („Empfänger“) weitergeleitet werden bzw. werden müssen. Hierüber wird in diesem Abschnitt informiert.

Aufzählungen innerhalb dieses Abschnitts sind ausdrücklich nicht abschließend. Der Nutzer kann jederzeit durch den Verantwortlichen im Einzelnen erfahren, an welche Empfänger MUUME aktuell personenbezogenen Daten weiterleitet.

1)      Kontaktmanagement

MUUME arbeitet mit Dienstleistern, die die Kontaktaufnahme mit Nutzern bzw. die Vereinbarung von Terminen erleichtern, wie z. B. Mailchimp oder Calendly.

2)      Zahlungsdienste und damit verbundene Identitätsverifizierung

Da MUUME selbst kein Zahlungsdiensteanbieter ist, werden sämtliche Bezahlvorgänge, die über MUUME veranlasst werden, von Drittanbietern ausgeführt. Dazu zählen u. A. Cashless Nation und Bambora.

3)      Soziale Netzwerke

Auf der Webseite werden Social Media Plugins verschiedener Anbieter eingesetzt, um das Angebot von MUUME stetig zu verbessern und für Nutzer attraktiver zu gestalten. Grundlage der damit verbundenen Verarbeitung personenbezogener Daten ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Facebook Plugins

Auf der Website werden sogenannte Social Plugins („Plugins“) des sozialen Netzwerkes Facebook verwendet, das von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA („Facebook“) betrieben wird. Die Plugins sind mit einem Facebook-Logo oder dem Zusatz „Soziales Plug-in von Facebook“ bzw. „Facebook Social Plugin“ gekennzeichnet.

Wenn eine MUUME Webseite aufgerufen wird, die ein solches Plugin enthält, stellt der Browser des Nutzers eine direkte Verbindung zu den Servern von Facebook her. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an den Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält Facebook die Information, dass der Browser die entsprechende MUUME Seite aufgerufen hat, auch wenn der Nutzer kein Facebook-Profil besitzt oder gerade nicht bei Facebook eingeloggt ist. Diese Information (einschließlich der IP-Adresse) wird vom Browser direkt an einen Server von Facebook in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch der MUUME Website Ihrem Facebook-Profil unmittelbar zuordnen. Bei Interaktion mit den Plugins, zum Beispiel durch Betätigen des „Gefällt mir“-Buttons oder Abgabe eines Kommentars, wird diese Information ebenfalls direkt an einen Server von Facebook übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem auf dem Facebook-Profil des Nutzers veröffentlicht und den Facebook-Freunden angezeigt.


Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte des Nutzers und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre können den Datenschutzhinweisen von Facebook entnommen werden: http://www.facebook.com/policy.php


Um zu verhindern, dass Facebook die über den MUUME Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar dem Facebook-Nutzeprofil zuordnet, müssen Nutzer sich vor dem Besuch der Website bei Facebook ausloggen. Das Laden der Facebook Plugins kann auch mit Add-Ons für den Browser komplett verhindert werden, z.B. mit einem „Facebook Blocker“ oder Skript-Blocker.

 

Twitter Plugins

Auf der Website werden Plugins des Mikroblogging-Dienstes Twitter verwendet, der von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA („Twitter“) betrieben wird. Die Plugins sind mit einem Twitter-Logo beispielsweise in Form eines blauen „Twitter-Vogels“ gekennzeichnet.

Wenn eine MUUME Webseite aufgerufen wird, die ein solches Plugin enthält, stellt der Browser des Nutzers eine direkte Verbindung zu den Servern von Twitter her. Der Inhalt des Plugins wird von Twitter direkt an den Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält Twitter die Information, dass der Browser die entsprechende MUUME Seite aufgerufen hat, auch wenn der Nutzer kein Twitter-Profil besitzt oder gerade nicht bei Twitter eingeloggt ist. Diese Information (einschließlich der IP-Adresse) wird vom Browser direkt an einen Server von Twitter in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Ist der Nutzer bei Twitter eingeloggt, kann Twitter den Besuch der MUUME Website dem Twitter-Account des Nutzers unmittelbar zuordnen. Bei Interaktion mit Twitter Plugins, zum Beispiel bei Betätigen des „Twittern“-Buttons, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von Twitter übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem auf dem Twitter-Nutzeraccount veröffentlicht und dort den Kontakten angezeigt.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Twitter sowie die diesbezüglichen Rechte des Nutzers und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre können den Datenschutzhinweisen von Twitter entnommen werden: https://twitter.com/privacy

Um zu verhindern, dass Twitter die über den MUUME Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar dem Twitter-Account des Nutzers zuordnet, muss sich der Nutzer vor dem Besuch der MUUME Website bei Twitter ausloggen. Das Laden der Twitter Plugins kann auch mit Add-Ons für den Browser komplett verhindert werden, z.B. mit einem Skript-Blocker.

 

LinkedIn Plugins

Auf der Website werden Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn verwendet, das von der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA („LinkedIn“) betrieben wird.

Wenn eine MUUME Webseite aufgerufen wird, die ein solches Plugin enthält, stellt der Browser des Nutzers eine direkte Verbindung zu den Servern von LinkedIn her. Der Inhalt des Plugins wird von LinkedIn direkt an den Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält LinkedIn die Information, dass der Browser die entsprechende MUUME Seite aufgerufen hat, auch wenn der Nutzer kein LinkedIn-Profil besitzt oder gerade nicht bei LinkedIn eingeloggt ist. Diese Information (einschließlich der IP-Adresse) wird vom Browser direkt an einen Server von LinkedIn in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Ist der Nutzer bei LinkedIn eingeloggt, kann LinkedIn den Besuch der MUUME Website dem LinkedIn-Account des Nutzers unmittelbar zuordnen. Bei Interaktion mit LinkedIn Plugins, zum Beispiel bei Betätigen des „Recommend“-Buttons, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server von LinkedIn übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem auf dem LinkedIn-Nutzeraccount veröffentlicht und dort den Kontakten angezeigt.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn sowie die diesbezüglichen Rechte des Nutzers und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre können den Datenschutzhinweisen von Twitter entnommen werden: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

Um zu verhindern, dass LinkedIn die über den MUUME Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar dem LinkedIn-Account des Nutzers zuordnet, muss sich der Nutzer vor dem Besuch der MUUME Website bei LinkedIn ausloggen. Das Laden der LinkedIn Plugins kann auch mit Add-Ons für den Browser komplett verhindert werden, z.B. mit einem Skript-Blocker.

 

VIII. Rechte des Betroffenen

Nutzer haben als Betroffene folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen:

 

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)         die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)         die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)         die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)         die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)         das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)         das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)         alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)         das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profilierung und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. An dieser Stelle wird darauf hingewiesen, dass MUUME keine automatisierten Entscheidungsprozesse implementiert.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden.

 

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)         wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)         die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)         der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)         wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung im öffentlichen Interesse oder berechtigten Interesse des Verantwortlichen eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

4. Recht auf Löschung

a)  Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)         Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)         Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)         Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.

(4)         Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)         Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)         zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)         zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)         aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit;

(4)         zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)         die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf der Vorbereitung oder Erfüllung eines Vertrages beruht und

(2)         die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die im öffentlichen oder berechtigten Interesse des Verantwortlichen erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen einschlägige Rechtsvorschriften verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtbehelfs.

 

IX. Schlussbestimmungen

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Internets und der damit verbundenen Technologien, können sich jederzeit Änderungen oder Erweiterungen dieser Datenschutzerklärung als notwendig erweisen. Die aktuellste und gültige Fassung dieser Datenschutzerklärung ist auf der Webseite und App veröffentlicht. Sie haben das Recht innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung der Geltung der neuen Datenschutzerklärung zu widersprechen. Im Falle des Widerspruchs behalten wir uns die Kündigung des Vertrages und die Löschung Ihres Nutzerkontos vor. Erfolgt innerhalb der genannten Frist kein Widerspruch, gilt die geänderte Datenschutzerklärung als von Ihnen angenommen. Wir werden Sie in der Benachrichtigung auf Ihr Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.  

 

Soweit sich Änderungen auf Datennutzungen beziehen, die nicht auf der Einwilligung des Nutzers basieren, gelten sie ebenfalls für bereits erhobene personenbezogene Daten. Liegt hingegen der Datennutzung eine Einwilligung zugrunde, muss diese erneut eingeholt werden.